www.timber-online.net

Meldungen // Persönliches

Sägeverwalter Josef Schneider - 100 Jahre

Josef Schneider wurde am 20. Juli 1920 in Neu Serovitz / Mähren geboren. Sein Vater war dort bei der Herrschaft Stubenberg als Kammerdiener tätig. Er wuchs im Schloss auf und wurde 1936 in den Dienst der Graf-Stubenbergschen Forstverwaltung Neu Serovitz als Forstpraktikant aufgenommen. 3 Jahre wurde er im Forst und im angeschlossenen Sägewerk ausgebildet und zu verschiedenen Arbeiten herangezogen. 1939 wurde er zur Deutschen Wehrmacht eingezogen. Nach dem Krieg konnte er nach brieflicher Kontaktaufnahme mit Graf Stubenberg im Forstbetrieb in Gutenberg an der Raabklamm wieder aufgenommen werden und wurde nach Bedarf im Forstamt, im Revier Schöckl und Garrach und Sägewerk Stoffmühle eingesetzt.

1947 wurde er dann zum Platzmeister und Sägeleiter-Stellvertreter und 1951 zum Sägewerksleiter ernannt. 1955 nach Besuch der Sägefachschule Kuchl zum Sägeverwalter. Es war für ihn eine grosse Freude das Sägewerk Stoffmühle noch 30 Jahre bis zu seiner Pensionierung 1985 führen zu können. Danach übersiedelte er nach St. Radegund und widmete sich mit Leidenschaft der Jagd und der Pflege seines kleinen Waldes bis ins hohe Alter.
Josef Schneider ist seit vielen Jahren Mitglied im Steiermärkischen Forstverein. Leider konnte wegen Corona ein direkter Besuch des Vorstandes beim Jubilar nicht stattfinden. Wir danken Josef Schneider für seine Treue und wünschen ihm zu seinem bevorstehenden 100. Geburtstag viel Glück, Gesundheit und Segen.


Autor: Red.
30.06.2020, 15:07 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen