www.timber-online.net

Meldungen // Timber Online
 // Rundholz/Wald

Rundholz voll auf Schiene

Revolution beim Holztransport per Bahn

Innofreight Solutions, Bruck an der Mur, entwickelte mit dem „Smart GigaWood-Waggon“ einen Güterwaggon, der eine Kapazitätssteigerung um bis zu 50 % ermöglicht.

ÖBB Rail-Cargo © Innofreight Solutionsgrößer Die Holzindustrie bildet bis heute einen wichtigen Grundpfeiler für die Unternehmenstätigkeit von Innofreight. Das Projekt „GigaWood-Waggon“ wurde mit dem Ziel gestartet, den derzeitigen Standard im Rundholztransport massiv zu verbessern. Das Projekt setzt neue Maßstäbe in den Bereichen Technologie, Logistik und Kundenorientiertheit. Die Basis für dieses Logistiksystem stellt ein neuer, besonders leichter InnoWaggon mit Innofreight-Hochleistungsrungensystem dar. Durch den Einsatz von besonders breiten und hohen Rungen kann die Zuladung im Vergleich zu herkömmlichen Waggons um bis zu 50 % erhöht werden. Ziel des GigaWood-Waggons ist es, den Rundholztransport auf der Schiene nicht nur wieder wettbewerbsfähig zu machen, sondern ihn so attraktiv zu gestalten, dass Unternehmen den Schienengütertransport als Alternative zum Transport auf der Straße wahrnehmen. Im Gegensatz zu anderen Anbietern ist Innofreight kein klassisches Eisenbahnlogistikunternehmen, das sich lediglich auf Equipment beschränkt, sondern fokussiert die Maximierung der Logistikeffizienz, angepasst an die speziellen Bedürfnisse der Kunden. Innovationen stehen dabei immer im Fokus, um die Position als führender Anbieter in Europa weiter auszubauen. Der GigaWood-Waggon trägt einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Holzlogistik auf der Schiene bei.


Innovative und konstruktive Lösungen

ÖBB Rail-Cargo2 © Innofreight Solutionsgrößer Auf der neuen Holzdrehscheibe für bis zu 150.000 fm, die von den Österreichischen Bundesforsten gemeinsam mit Austropapier und der ÖBB Rail Cargo in Amstetten vor Kurzem errichtet wurde, sind schon die ersten Waggons von Innofreight im Einsatz (s. Holzkurier Heft 23, S. 21).

Auch eine große österreichische Holzindustrie setzt bereits seit Mai auf den GigaWood-Waggon. Wöchentlich fährt ein Ganzzug mit den Innofreight GigaWood-Waggons zum Unternehmensstandort. Den Effektivitätsgewinn beziffert man bei Innofreight mit 50 % gegenüber herkömmlicher Waggons. Die Kombination des Rungensystems mit dem leichten InnoWaggon ermöglicht somit einen hohen Zuladungsgewinn und eine immense Verringerung der Logistikkosten. Das robuste System, das sämtlichen Witterungsbedingungen standhält, senkt darüber hinaus auch deutlich die Instandhaltungskosten. Das modulare Prinzip sorgt für eine schnellere und vor allem auch sicherere Be- und Entladung.

Es werden keine Spangurte zur Ladungssicherung benötigt

Das Innofreight-Hochleistungsrungensystem, welches den Entfall von Spanngurten sowie eine schnellere und vor allem auch sicherere Be- und Entladung ermöglicht, stellt eine Revolution in der Eisenbahnlogistik dar. In Skandinavien und Tschechien hat sich das Konzept bereits als neuer Standard für den Rundholztransport etabliert.


Autor: Ulrike Knaus
18.07.2020, 09:51 MEZ

Artikel druckenArtikel mailen