Tätigkeitsbericht

Tätigkeitsbericht  

des Steiermärkischen Forstvereins für das Jahr 2019                         
                                   
1. FACHTAGUNGEN      
                                   
1.1. Frühjahrs-Regionalseminar             
am 13.3.2019 in der Försterschule Bruck/Mur und in Admont/Grabnerhof       
am 14.3.2019 in Graz, Steiermarkhof    
Freizeitnutzungen im Wald und deren ökonomische Verwertbarkeit  
                                   
Referenten:           
Dipl.-Ing. Dr. Dieter STÖHR,
Landesforstdirektion Tirol, Innsbruck    
Freizeitnutzungen – wie kann es funktionieren?
Möglichkeiten, Erfolgsfaktoren, Beispiele gelungener Lösungen    
                                   
Dipl.-Ing. Gregor GRILL (13.3.) und Dipl.-Ing. Franz LANSCHÜTZER (14.3.)      
Landwirtschaftskammer Salzburg          
Freizeitnutzungen – was darf es kosten?             
Kennzahlen und Richtwerte       
                                   
Mag. Dr. Gerhard PUTZ, Landwirtschaftskammer Steiermark, Graz          
Freizeitnutzungen – was ist zu beachten?           
Aus rechtlicher Sicht, Haftungsfragen    
                                   
Im Rahmen der Regionalseminare wurde der Grüne Nachwuchspreis an Dipl.-Ing. Dr. Markus Immitzer und ein Anerkennungspreis an Tobias Ofner und Georg Seidl überreicht.           
                                   
230 Teilnehmer     
                                   
                                   
2. ÖSTERREICHISCHE FORSTTAGUNG UND JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2019   
Die Österreichische Forsttagung fand von 22.-24. Mai 2019 in Seckau statt und stand unter dem Motto „Wälder im Klimastress – Strategien für die Forst- und Holzwirtschaft“  
                                   
Programm:             
                                   
Mittwoch, 22. Mai 2019            
17.00                                  Führung am Red Bull Ring mit einem exklusiven Blick hinter die Kulissen einer der modernsten Rennstrecken der Welt                  
19.00 Abendempfang und gemeinsames Abendessen im Landhotel Schönberghof, Spielberg                 
                                   
Donnerstag, 23. Mai 2019         
9.00                                    Sitzung des Hauptausschusses des Österreichischen Forstvereins laut gesonderter Ausschreibung    
ab 11.30 Mittagsbuffet im JUFA Gästehaus Seckau                     
13.00                                  Eröffnung der Österreichischen Forsttagung 2019       
in der Benediktinerabtei Seckau, Huldigungssaal durch den          
Präsidenten des Österreichischen Forstvereins DI Mag. Johannes
Wohlmacher und den Obmann des Steiermärkischen Forstvereins
DI Norbert Seidl
                                   
Grußworte der Ehrengäste
                                   
Statement zum Tagungsthema und Verleihung des Ressel-Preises
Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus  
                                   
Fachvorträge:        
Forstliche Produktion - Fit für den Klimawandel?       
Prof. Dr. Andreas Rigling, Eidgenössische Forschungsanstalt WSL,              
Leiter Forschungseinheit Walddynamik
                                   
Wirtschaften mit Nadelholz im Klimawandel   
Prof. Dr. Thomas Knoke, Technische Universität München,                
Leiter Fachgebiet für Waldinventur und nachhaltige Nutzung     
                                   
Pause: Möglichkeit zur Besichtigung der Postershow von BOKU/BFW     
über aktuelle Forschungsarbeiten zum Tagungsthema       
                                   
Verleihung „Grüner Zweig“ an Prof. Hans Eck   
                                   
„Blitzlichter“ - Praktiker im Klimawandel          
Dir. DI Hans Jörg Damm, Betriebsleiter Stiftung Fürst Liechtenstein        
DI Willibald Ehrenhöfer, Forstdirektor FB Franz Mayr-Melnhof-Saurau  
DI Bernhard Funcke, Leiter ÖBf-AG FB Waldviertel-Voralpen   
Univ.Prof. DI Dr. Hubert Hasenauer, Rektor Universität für Bodenkultur       
Josef Haslinger, Staatspreisträger für beispielhafte Waldwirtschaft    
                                   
Schlussworte durch Präsident DI Mag. Johannes Wohlmacher
Moderation Mag. Sigrid Maurer, ORF Steiermark              
                                   
17.00                         Jahreshauptversammlung Österreichischer Forstverein             
17.30                         Jahreshauptversammlung Steiermärkischer Forstverein             
                                   
18.30                                  Abendempfang im Hotel Hofwirt in Seckau
19.00                                  Festbankett mit musikalischer Umrahmung durch die Familienmusik Gruber  
                                   
Freitag, 24. Mai 2019   
8.30 Uhr Abfahrt Exkursionen am Parkplatz der Benediktinerabtei Seckau           
ca. 15.30 Uhr Rückkehr und Ende der Österreichischen Forsttagung 2019       
                                   
Exkursion 1:            
UVP-Verfahren „Red Bull Ring“ unter Berücksichtigung der forstlichen Bewirtschaftung und wildökologischer Auswirkungen       
Exkursion der Red Bull Ring - Projekt Spielberg GmbH u. Co KG      
Ort: Red Bull Ring, Spielberg      
Themen:                  
• Vorstellung des Projektes „Red Bull Ring“ samt Besichtigung
• Vorstellung des UVP-Projektes aus forstfachlicher und wildökologischer Sicht         
• Besichtigung der betroffenen Waldflächen unter der Berücksichtigung der forstwirtschaftlichen und der projektbezogenen Kriterien                  
Leitung: Markus Messner, Projektleiter der Red Bull GmbH, Fö. Ing. Klaus Bacher, Revierleiter Forst Authal GmbH & Co KG      
                                   
Exkursion 2:            
Waldwirtschaft im Klosterwald - Von der Kahlschlagwirtschaft zur kleinflächigen - einzelstammweisen Waldbewirtschaftung      
Exkursion der Benediktinerabtei Seckau              
Ort: „Dom im Gebirge“- Wald der Benediktinerabtei Seckau, Staatspreisträger für beispielhafte Waldwirtschaft 2006        
Themen:                  
• Flächendeckende Fichtennaturverjüngungen, Ergänzungsaufforstungen mit Tanne (Lärche und Bergahorn)     
• Spechtbäume- Totholz – Ökozellen    
• Abstimmung von Waldbau und Rehwildbewirtschaftung             
• Naherholungsraum und Freizeitnutzer             
• Waldpädagogik als Bildungsauftrag im Abteigymnasium Seckau            
• „Der Dom im Gebirge“ erstrahlt nach dem 800-Jahr-Diözesanjubiläum 2018 in neuem Glanz                        
Leitung: P. Gabriel Reiterer, Benediktinerabtei Seckau, Forstwart Johann Pichler, Benediktinerabtei Seckau, DI Hans Liebfahrt, Bezirksforstinspektion Murtal  
                                   
Exkursion 3:            
Forstverwaltung Wasserberg - Innovative Ideen in den Wäldern von Stift Heiligenkreuz 
Exkursion der Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz         
Ort: FV Wasserberg, Reviere Ingering und vordere Gaal          
Themen:                  
• Durchforstungsversuche in Fichte       
• Wald- und Jagdbewirtschaftung           
• Wasserkraftwerke      
Leitung: P. Coelestin Nebel O.Cist., Leiter der FV Wasserberg, OFö. Ing. Christian Tiroch, Förster für den Bereich Holzernte, OJ Günter Bichler, Revierjäger des Revieres Hintere Ingering, Univ.-Prof. Helmut Schume, Universität für Bodenkultur (Wien), Institut für Waldökologie  
                                   
Exkursion 4:            
Hochlagenaufforstung, Zuwachsoptimierung bei Fichte, Wertastung
Exkursion des Forstbetriebes Pezold     
Ort: Pusterwald, Revier Hainzlhube       
Themen:                  
• Besichtigung der großflächigen Hochlagenaufforstungen aus den 1980iger Jahren in Pusterwald mit Fichte, Lärche, Zirbe und Engelmannsfichte  
• Waldbauliche und jagdliche Überlegungen     
• Optimale Fichtenstammzahlhaltung beim Pflegemodell Pezold von der Bestandesbegründung bis zum Endbestand in Kombination mit der Wertastung.          
Leitung: DI Karl Sackl – Wirtschaftsführer, Heinrich von Pezold – Eigentümer          
                                   
Exkursion 5:            
Ökologische Waldbewirtschaftung – ökonomisch betrachtet             
Exkursion von Reinhold Steiner vlg. Bucherhof - Pro Silva Austria    
Ort: Steiner vlg. Bucherhof, Reitbach 11, Möderbrugg, Pölstal     
Themen:                  
• Naturnahe Waldwirtschaft im Seilgelände      
• Wertschöpfungskette in betriebsübergreifender Zusammenarbeit           
• Technikeinsatz zur Pflege von Ökologie und Wertzuwachs         
• Arbeitseinkommen und betriebswirtschaftliche Kalkulationen   
• Wald-Wild im Spannungsfeld 
• Ökologie im Boden (Ameisen, Pilze, Bodenverdichtung…)    
Leitung: Reinhold Steiner (Betriebsinhaber) - Betriebsvorstellung, Waldführung, Martin Kressnig und Georg Siebenbäck - Vorführung Seilkraneinsatz, Eckart Senitza (Pro Silva Austria) – Moderation  
                                   
Exkursion 6:            
Bewirtschaftung eines Forstbetriebes mit Holzbezugsrechten im stadtnahen Erholungsraum     
Exkursion der Agrargemeinschaft Seckauer Waldgenossenschaft    
Ort: Seckau, Revier Tremmelberg           
Themen:                  
• Problematik Naturnutzer, Waldbewirtschaftung und Jagd
• Überführung von der Kahlschlag- zur naturnahen Waldwirtschaft       
• Waldbauliche Maßnahmen zur Einleitung der Naturverjüngung   
• Holzbezugsrechte der Anteilsberechtigten und Selbstschlägerung 
Leitung: Fö. Philipp Pabst, Revierleiter, Hubert Pommer, Obmann
                                   
Exkursion 7:            
Naturnahe Waldwirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit im Interesse der städtischen Bevölkerung          
Exkursion der Stadtgemeinde Knittelfeld            
Ort: Stadtwald Knittelfeld Reviere Raßnitz und Mitterbach              
Themen:                  
• Naturverjüngung zu früh?       
• Förderung bzw. Einbringung von Tannen in Naturverjüngungen       
• Zuwachs- bzw. Ertragsberechnungen bei aufgelichteten Beständen          
• Besichtigung der Waldschule Knittelfeld          
Leitung: OFö. Ing. Gerhard Gruber, Wirtschaftsführer 
                                   
433 Teilnehmer     
                                   
                                   
3. ÖFFENTLICHKEITSARBEIT      
                                   
3.1. Waldfest am Grazer Hauptplatz „Unser Wald in guten Händen“             
„Klima.Wald.Wandel – höchste Zeit für eine Wende!“                 
Mittwoch, 12. Juni 2019, 10:00 – 17:00 Uhr     
                                   
Bereits zum 11. Mal wurde vom Steiermärkischen Forstverein das Waldfest am Grazer Hauptplatz, eine Informationsveranstaltung über die vielen verschiedenen Leistungen und Funktionen des Waldes, organisiert. Die Veranstaltung fand am 12. Juni 2019 von 10:00 bis 17:00 Uhr am Grazer Hauptplatz statt und stand unter dem Motto „Klima.Wald.Wandel – höchste Zeit für eine Wende!“         
                                   
26 Organisationen konnten für die Teilnahme gewonnen werden und gaben Einblick in ihre Wirkungsbereiche sowie über die wirtschaftlichen, ökologischen und gesellschaftlichen Funktionen und Leistungen des Waldes.            
BFW - Bundesforschungszentrum für Wald, BIOSA, FAST Pichl, FHP – Forst-Holz-Papier, Forstbetrieb Franz Mayr-Melnhof-Saurau, Forstfrauen, Forstschule Bruck/Mur, GBG –Stadt Graz, Land- und forstwirtschaftliches Beruf- und Fachschulwesen, Landesforstdirektion Steiermark, Land&Forst Betriebe Steiermark, Landarbeiterkammer Steiermark, Landeskammer für Land-und Forstwirtschaft Steiermark, Landesjägerschaft Steiermark, Lieco GmbH & Co KG, Österreichische Bundesforste, Österreichische Papierindustrie, PEFC, PRO GE Produktionsgewerkschaft, ProHolz Steiermark, Steiermärkische Landesforste, Steiermärkischer Forstverein, Umweltbildungszentrum, Verein Waldpädagogik in Österreich, Waldverband Steiermark, Wildbach- und Lawinenverbauung
                                   
Mitarbeiter der teilnehmenden Organisationen gaben den interessierten Besuchern Informationen zum steirischen Wald und zu den vielen verschiedenen Bereichen rund um die Thematik Holz und Forstwirtschaft, Biodiversität, Klima sowie zu den gesellschaftlichen Aspekten.     
                                   
Weitere Programmpunkte:        
Motorsägenschneiden: Karoline Kogler und Schüler der Fachschule Grottenhof        
Motorsägen-Kettenwechsel und Präzisionsschnitte: SchülerInnen der Forstschule  Bruck/Mur
Brennsterz kochen am Stand der LAK: über das Leben der Forstarbeiter anno dazumal 
Kunst am Waldfest: Irene Prosinger, künstlerische Verwendung von Naturmaterialien  
Friedwald: Waldbestattung als weitere Form der Waldnutzung  
Holzbastelwerkstatt beim Waldverband Steiermark und GBG mit Waldschule, Waldpädagogik, arbeiten mit Holz, be-greifen, verschiedene Holzarten erkennen, ertasten, erriechen                 
Holz-LKW mit Holzstämmen und Holzprodukten zur Veranschaulichung der Wertschöpfungskette   
Bäumchen der Fa. Lieco, Waldlehrpfad, Zugsäge schneiden, Papier schöpfen, Waldpädagogik, Schindel klieben und vieles mehr            
„Holz´den Klimapreis ab“ – für eine Idee zum Klimaschutz gab es für alle Ideenbringer einen Pfannenwender aus Holz mit der Aufschrift „Wende – bevor´s zu heiß wird!“ Hunderte Besucher beteiligten sich an dieser Aktion.        
Musikalische Umrahmung (Kreischberg Musikanten, Schneiderwirt Trio)             
                                   
Die Begleitung durch das Programm erfolgte durch die ORF-Moderatorin Mag. Kathrin Ficzko.                      
                                   
Das Waldfest wurde über die Homepage www.steirischerwald.at, über Facebook facebook:steirisches waldfest, über sämtliche Verteiler der teilnehmenden Organisationen, über die öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt Graz, auf ORF 2 Steiermark Heute sowie mit gedruckten und postalisch verschickten Einladungen beworben. Die Ankündigung des Waldfestes erging ebenso an die Medien. Bereits am Tag vor der Veranstaltung verteilte ein „Trachtenpärchen“ in der Grazer Innenstadt Fleyer und Lieco-Bäumchen und stand den interessierten Personen Rede und Antwort.       
                                   
Kreativwettbewerb für Volksschulen, NMS und AHS Unterstufe     
Um die Wirkungen des Waldes auch ins Bewusstsein der Kinder zu bringen, wurde schon vorab im Frühjahr in steirischen Volksschulen, Neuen Mittelschulen und AHS-Unterstufen ein Mandala-Wettbewerb zum Thema „Unser Wald“ durchgeführt. Stichworte und Ideen für diese Mandalas: Frühlings-Wald, Wald-Typen Frühlingsblüher, Blatt- und Blütenknopen, Blätte und Blüten, Keimlinge, Wald-Spuren, Wald-Märchen und Sagen, Wald-Farben, Wald-Tiere,…   
Bilder der schönsten, interessantesten und kreativsten Mandalas wurden beim Waldfest prämiert.                 
Insgesamt haben sich 25 Schulen mit 34 Klassen und 126 Fotos am diesem Wettbewerb beteiligt.                  
Eine Jury aus VertreterInnen von UBZ und PädagogInnen hat folgende Gewinner nominiert, die Preise wurden beim Waldfest verlost:                    
Volksschulen / Preise  
VS St. Kathrein bei Neumarkt: Eintritt in das Kindermuseum Frida & freD zzgl. € 200,- Busgutschein          
VS St. Katharein a.d.Laming: Waldpädagogische Führung in der Waldschule Graz zzgl. € 200,- Busgutschein          
VS Graz-Gösting: Waldpädagogische Führung im Forstbetrieb Mayr-Melnhof-Saurau inkl. Buskosten               
                                   
NMS und AHS Unterstufe / Preise        
Privatgymnasium Sacre Coeur: Eintritt in die Zotter Schokoladenmanufaktur zzgl. € 200,- Busgutschein          
NMS Bad Radkersburg: Eintritt in die Riegersburg und Greifvogelschau zzgl. € 200,- Busgutschein          
BG/BRG Gleisdorf Eintritt „Der wilde Berg Mautern“ zzgl. € 200,- Busgutschein      
                                   
Waldinterviews:   
Bei den Waldinterviews standen Vertreter der teilnehmenden Organisationen sowie Vertreter aus Politik und Ministerium Rede und Antwort. Der Themenbogen spannte sich von Biodiversität über Klimawandel und seine Auswirkungen, Ausbildung, Forst & Jagd Dialog, Ökosystemleistungen, Arbeitsplätze, Freizeitnutzung und Umweltschutz, Wirkungen des Waldes auf Gesundheit, Innovationen und Holzveredelung, Einfluss des Waldes auf die nachhaltigen Entwicklungsziele, Stärken von bäuerlichen Familienbetrieben, Biomasse, Jagd, Holzbau, Baumartenwahl, uvm.
Organisation und Koordination durch den Steiermärkischen Forstverein; Interviewführung durch Frau Mag. Kathrin Ficzko                       
                                   
Waldquiz:               
Im Rahmen des Gewinnspieles mussten forstfachliche Fragen beantwortete werden. Die Antworten konnten bei den jeweiligen Infoständen erfragt werden und der Gewinnabschnitt sodann in eine Gewinnbox eingeworfen werden. Die Verlosung fand um 15:30 Uhr direkt im Rahmen des Waldfestes statt.                         
Preise (zur Verfügung gestellt von der jeweiligen Organisation/Firma):    
Hüttenwochenende für 2 Personen auf der Neuburgalm/Johnsbach der Stmk. Landesforste im Nationalpark Gesäuse           
Akkumotorsäge der Fa. Stihl     
Akku-Trimmer-Set der Fa. Husqvarna    
Trüffelwanderung im Grazer Leechwald mit Verkostung für 2 Personen        
Seminargutschein der FAST Pichl € 50,-
Familieneintritt in das Holzmuseum St. Ruprecht/Murau   
Buchpreise (Landesjägerschaft)
                                   
Teilnahmeberechtigt waren alle Besucher des Waldfestes, die das Waldquiz lösen konnten und den Gewinnabschnitt rechtzeitig in die Gewinnbox einwarfen. 
                                   
Vom ORF Steiermark wurde ein Waldland Steiermark Beitrag produziert, welcher auf ORF 2 ausgestrahlt wurde und nun auf der Homepage www.waldwoche.at sowie auf www.proholz-stmk.at abrufbar ist.        
                                   
Rund 3000 Besucher nahmen am Waldfest teil.
                                   
3.2. Grüner Nachwuchspreis    
Der Steiermärkische Forstverein hat sich zum Ziel gesetzt, die Kontakte und den Wissensaustausch zwischen Praxis und Wissenschaft zu verstärken. Am 13. März 2019 wurde im Rahmen der Frühjahrs-Regionalseminare in Bruck/Mur der Grüner Nachwuchspreis - eine Auszeichnung des Steiermärkischen Forstvereins für herausragende forstliche Abschlussarbeiten - an Dipl.-Ing. Dr. Markus Immitzer überreicht. Das Thema der Arbeit lautet „ Erfassung von Baumarten, Kalamitäten und Holzvorrat mittels hochaufgelösten Satellitendaten – Möglichkeiten und Grenzen“    
Ein Anerkennungspreis erging an die beiden Absolventen der Försterschule Tobias Ofner und Georg Seidl. Ihre Arbeit „Verhalten unterschiedlicher Holzterrassenböden im Freilandversuch“ wurde damit gewürdigt.          
                                   
                                   
3.3. Grüner Zweig
Anlässlich der Österreichischen Forsttagung am 23. Mai 2019 in Seckau wurde der „Grüne Zweig“ an Prof. Hans Eck verliehen. Der „Grüne Zweig“ wird seit 1990 an Personen oder Institutionen verliehen, die sich besonders für den steirischen Wald und die Forstwirtschaft einsetzen, ihn durch ihre Aktivitäten erhalten, fördern oder deren Produkte weiterentwickeln.
Als über 30 Jahre tätiger Fachdidakt an der Pädagogischen Hochschule Steiermark zeigt Johann Eck im Rahmen von Aus- und Fortbildungen engagiert Lehrern, wie man Wald- und Holzwissen im Unterricht so vermittelt, dass Kinder begeistert sind. Dazu verwendet er bevorzugt neue Medien. Der Weststeirer entwickelt Lehrbehelfe zum Thema „Wald, Holz und Klima“, produziert Youtube-Filme mit Experimenten dazu und arbeitet gerade an einer App. Mit seiner langjährigen Berufserfahrung als Pädagoge ist er der Meinung, dass es keine Unterrichtsstunde ohne Experiment geben soll. Das fördert das Lernklima ungemein und begeistert die Kinder für Themen rund um den Wald.              
Wie funktioniert der Treibhauseffekt? Was passiert bei der Photosynthese? Warum schützen Wald und Holz unser Klima? Diese und viele andere Fragen werden anhand von Spielen mit den SchülerInnen erarbeitet. Dabei wird Spaß und Bewegung mit Wissen verbunden – ein effektiver Weg, um Fakten langfristig in den Köpfen der Kinder und Jugendlichen zu verankern. Neben spannenden Fakten rund um Wald und Holz können anhand von rund 25 Experimenten die Eigenschaften von Holz erforscht werden. Dies ist z.B. Inhalt des neuen Forscherhefts „Holzexperimente“.         
                                   
                                   
4. REISEN – EXKURSIONEN        
                                   
4.1. Forstliche Studienreise nach Georgien      
18.6. – 4.7.2019    
Unter der Leitung von Dr. Werner Huber organisierte der Steiermärkische Forstverein eine 17-tägige Studienreise nach Georgien.        
Georgien ist ein Land der Vielfalt zwischen Steppe, Hochgebirge und Regenwald. Georgien, dort wo der Wein und das Goldene Vlies herkommen, wo seit dem 4. Jahrhundert das Christentum gelebte Religion und Kultur ist, gibt es auch eine Vielzahl an unterschiedlichen faszinierenden und uns kaum bekannten Naturlebensräumen: Im Osten dominiert die zentralasiatische Steppe mit nahezu endlosen Weiten, im Norden steigt der Große Kaukasus mit Urwäldern und blütenreichen Bergwiesen auf über 5.000 m hoch und im Westen an der Schwarzmeerküste befinden sich subtropische kolchische Regenwälder.            
Georgien, ein Land am Rande Europas, beherbergt an die 6.500 Pflanzenarten, wovon etwa 1.700 ausschließlich in Georgien beheimatet sind. In vielen Regionen wird Wein und Obst angebaut. Endlose Weizenfelder und riesige Weidegebiete prägen neben den Wäldern die Landschaften.        
15 Teilnehmer       
                                   
                                   
4.2. Forstexkursion nach Tschechien / Mähren                                   
4.-6.10.2019           
Der Steiermärkische Forstverein organisierte von 4.-6. Oktober eine Exkursion nach Tschechien / Mähren. Nach der Besichtigung von staatlichen Waldflächen in der Nähe von Lundenburg und ausführlichen Erläuterungen von Herrn DI Májek (Universität Brünn) zu den gegebenen Schwierigkeiten in der Bewirtschaftung ging die Fahrt weiter nach Hranice, wo in einer nächtlichen Stadtführung die Innenstadt mit den vielen historischen Brunnen erkundet wurde. Der zweite Tag war geprägt vom Besuch der Militärforste VLS Lipnik nad Becvou – Lokalität Potstat, wo Herr DI Jenis die massiven Auswirkungen von Trockenheit und Käferproblematik erläuterte. Der Anblick der in diesem Gebiet fast zur Gänze verlorenen Wälder macht sehr betroffen. Eine Stadtführung in Olmütz, dem historischen Zentrum Mährens und einst böhmische Königsstadt, sowie die Besichtigung einer privaten Bierbrauerei folgten.   
Bei der Heimreise am dritten Tag wurde das Schloss Wilfersdorf sowie das Heimatmuseum und sodann die Liechtenstein´sche Hofkellerei besichtigt. Betriebsleiter DI Damm stellte den Betrieb vor und gab einen Überblick über die verschiedenen wirtschaftlichen Standbeine und Bewirtschaftungsformen.           
Mit einer Weinverkostung und Mittagsjause in der Hofkellerei ließen wir die gemeinsame Fahrt ausklingen.   
51 Teilnehmer       
                                   
4.3. Besuch des Südtiroler Forstvereins             
9.-12.9.2019           
Mitte September kam der Südtiroler Forstverein auf Besuch in die Steiermark. Der Stmk. Forstverein organisierte gemeinsam mit Herrn Baumgartner ein buntes Programm:        
                                   
Montag 9. September: Anreise - Fahrt nach Murau                      
Exkursion: Zirbenwald in der Paal (OFM DI Dr. Erwin Lick)              
                                   
Dienstag 10. September: Fahrt nach Admont     
Besichtigung Stift Admont mit Bibliothek und Museum                  
Exkursion Nationalpark Gesäuse (FD DI Andreas Holzinger)               
                                   
Mittwoch 11. September: Fahrt mit der nostalgischen Eisenbahn von Vordernberg bis Präbichl, Eisenerz – Haulyfahrt am Erzberg        
Besichtigung Sägewerk Mayr-Melnhof Holz Leoben                     
Bierverkostung in der Bierbrauerei Gösser in Leoben auf Einladung des Stmk. Forstvereins    
                                   
Donnerstag 12. September: Exkursion: Forstbetrieb Franz Mayr-Melnhof-Saurau (Ing. Norbert Weber) mit Mittagsimbiss auf Einladung des Forstbetriebes Franz Mayr-Melnhof-Saurau    
Gemeinsames Abendessen beim Gasthof Lendplatzl in Graz mit Steirischer Volksmusik   
                                   
Freitag 13. September: Stadtführung – Graz – Kultur und Genuss gut bekömmlich, Führung mit Verkostung von versch. Köstlichkeiten und gemeinsames Mittagessen.       
                                   
48 Teilnehmer       
                                   
                                   
5. PRESSE -UND INFORMATIONSAKTIVITÄTEN 
                                   
5.1 Herausgabe der Mitgliederzeitschrift "Grüner Spiegel", vier Quartalsnummern/Jahr  
5.2 Tagungs- und Aktionsberichte, Informationen in Fachpresse und öffentlichen Medien                    
5.3 ORF Beitrag Waldland Steiermark   
5.4 Homepage www.steirischerwald.at und www.waldwoche.at                     
                                   
                                   
6. VORSTANDS- UND AUSSCHUSS-SITZUNGEN,BESPRECHUNGEN

 

6.1. Ausschuss-Sitzung am 29. April und am 3. Dezember 2019 in Graz
6.2. Sitzung des Bildungsausschusses am 7. November 2019 in Bruck/Mur  
                                   
                                   
MITGLIEDERBEWEGUNG           
01.01.2019                       900        Mitglieder        
                                              16        Beitritte             
                                                7        Austritte            
                                                7        Todesfälle         
31.12.2019                       902        Mitglieder